Gefördert vom

Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen liegt in Bayern und ist Wohnort für 28.177 Einwohner_innen. Davon sind 4.042 Kinder und Jugendliche. Garmisch-Partenkrichen ist bereits die dritte bayerische Kommune, die sich an unserem Vorhaben beteiligt und sich damit für die Umsetzung der UN-Kinderrechte einsetzt.

Am 25. Juli 2017 unterzeichneten die Erste Bürgermeistern Dr. Sigrid Meierhofer und Haimo Liebich, Vorstandsmitglied unseres Vereins, die Vereinbarung. Den Antrag auf Teilnahme am Vorhaben stellte der Kinder- und Jugendbeirat des Marktgemeindrats.


Ansprechperson

Sabine Schmeidl

Jugendzentrum
Kankerweg 6
82467 Garmisch-Partenkirchen

Telefon: 08821 -  910 580 0
juz@gapa.de
www.juz-gap.de


1. Bürgermeisterin

Elisabeth Koch

Rathausplatz 1
82467 Garmisch-Partenkirchen

Telefon: 08821/ 910 -3208

buergermeisterin[ät]gapa[dot]de
buergerservice.gapa.de

„Unsere Kinderverfassung ist uns eine Verpflichtung: Den Kindern soll es gut gehen, wir bieten umfassende Angebote in der Freizeit, viele Freude beim Lernen und Spielen. Unsere Kinder sollen gehört werden wenn sie Wünsche oder Sorgen haben. Unsere Kinder sollen überall dort beteiligt werde, wo sie unmittelbar betroffen sind. Mitreden, Bedürfnisse und Wünsche formulieren ist ihr gutes Recht. Und eine Sprache, die Kinder verstehen bei allen Gesprächen und Informationen. Das Wichtigste ist aber: In Garmisch-Partenkirchen haben alle Kinder die gleichen Rechte, unabhängig von Herkunft, Religion oder Talent – denn alle sind unsere Kinder!“

Elisabeth Koch


Schirmherr

Felix Neureuther

Schirmherr für "Kinderfreundliche Kommunen" in Garmisch-Partenkirchen

"Wichtige Kinderrechte sind neben Teilnahme, Mitsprache und Beteiligung auch Gesundheit, Freude und Spaß in der Freizeit: Hier will ich die Kinder und Jugendlichen von Garmisch-Partenkirchen unterstützen. Sport, Bewegung und Freizeit sind meine Themen, aber als Schirmherr will ich auch kritisch hinschauen: Werden unsere Kinder gefördert und beteiligt? Geht es ihnen gut in ihrem Umfeld? Welche Sorgen haben sie? Schirmherrschaft ist für mich eine Aufforderung mich einzumischen und nachzufragen."

Felix Neureuther


Erfolgsgeschichten


Kinderverfassung in Garmisch-Partenkirchen

Was wäre, wenn die Kinderrechte von den Städten und Gemeinden in einer eigenen Kinderverfassung verankert wären und diese vom Stadt- oder Gemeinderat vorrangig beachtet werden müssten? Was wie eine Utopie klingen mag, ist in unserer kinderfreundlichen Kommune Garmisch-Partenkirchen seit Anfang 2020 Realität. Dort wurde im Dezember 2019 die Kinderverfassung einstimmig vom Gemeinderat abgesegnet. Die Idee hierzu hatte Elisabeth Koch, die seit dem 01. Mai 2020 auch Bürgermeisterin der Gemeinde ist. Lesen Sie mehr zur Kinderverfassung in unserem Interview mit Elisabeth Koch.

Weiterlesen