Gefördert vom

Regensburg

Regensburg ist die erste bayerische Kommune und eine der größten Städte im Vorhaben "Kinderfreundliche Kommunen" . Am 10. Dezember 2012 ist die Stadt mit der Vereinbarungsunterzeichnung dem Programm beigetreten. Ziel war und ist es, dass alle Kinder und Jugendlichen in Regensburg gut leben können und dem Kindeswohl förderliche Rahmenbedingungen vorfinden.

Regensburg liegt in der Oberpfalz und hat 156.000 Einwohner, davon knapp 15% Kinder und Jugendliche. Die Stadt ist Universitätsstadt, UNESCO Weltkulturerbe und ein moderner Wirtschaftsstandort an der Donau. Regensburg ist wirtschaftlich gut aufgestellt und die Einwohnerzahl wächst. Allerdings zeigt sich auch hier der demographische Wandel. Dadurch gibt es im Verhältnis immer mehr alte Menschen als Kinder und Jugendliche. Dies kann zu einem Missverhältnis bei der politischen Meinungsbildung führen, weil Kinder und Jugendliche – im Gegensatz zu Senioren – kein Wahlrecht haben. Die Stadt Regensburg wird gezielt dafür Sorge tragen, dass die Interessen von Kindern und Jugendlichen Gehör finden.




Oberbürgermeisterin

Gertrud Maltz-Schwarzfischer

Oberbürgermeisterin
Rathausplatz 1
93047 Regensburg

Telefon: 0941 - 507 1010
maltz-schwarzfischer.gertrud@regensburg.de

Kinder werden gerne als „unsere Zukunft“ bezeichnet und das ist auch treffend formuliert. Dabei darf nicht vergessen werden, dass Kinder auch jetzt, hier in unserer Gegenwart gut leben sollen. Als Oberbürgermeisterin liegt es mir besonders am Herzen, mich für das Wohlergehen der Kinder in Regensburg einzusetzen. Alle Kinder und Jugendlichen dieser Stadt sollen gut und geborgen aufwachsen, faire Chancen und Teilhabemöglichkeiten erhalten, geschützt sein und ihre Mitspracherechte wahrnehmen können. Es ist mir ein ganz wichtiges Anliegen, dass die Rechte der Kinder bei uns Lebenswirklichkeit sind und im Rahmen des Programms „Kinderfreundliche Kommunen“ setzen wir uns genau dafür ein.

Gertrud Maltz-Schwarzfischer


Ansprechpartnerin

Anna Schledorn

Stadt Regensburg
Amt für kommunale Jugendarbeit
Martin-Luther-Straße 3
93047 Regensburg

Telefon 0941 - 507 1557
schledorn.anna[ät]regensburg[dot]de
 


Erfolgsgeschichten


Regensburg verankert Beteiligungsrechte

Regensburg entwickelte ein umfangreiches Konzept zu Kinder- und Jugendpartizipation in der Stadt. Darin festgelegt wird neben vielen weiteren Beteiligungsbereichen festgelegt, dass Kinder bei allen Spielplatz-Neuplanungen und Erneuerungen immer und in angemessener Form zu beteiligen sind. Durchgeführte Partizipationsprojekte werden außerdem dokumentiert und dem Stadtrat vorgestellt. Das gesamte Konzept finden Sie hier: ttps://www.regensburg.de/fm/121/konzept-partizipation.pdf

  • Corona (Ferien-) Programm für daheim

Das Team der kommunalen Jugendarbeit in Regensburg hat sich aufgrund von Corona was sehr Kreatives für die Pfingstferien ausgedacht: ein digitales Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche verschiedener Altersgruppen. In der Videobotschaft wendet sich die Oberbürgermeisterin direkt an die Regensburger Kinder und Jugendlichen.

Schaut selbst!

https://www.regensburg.de/leben/jugend/ferien-und-freizeit/ferienprogramm-amt-fuer-kommunale-jugendarbeit/programm-fuer-daheim