Gefördert vom

Halbzeitgespräch in Garmisch-Partenkirchen

Am 4. April 2022 fand in Garmisch-Partenkirchen im großen Sitzungssaal des Rathauses das Halbzeitgespräch zur Umsetzung des Aktionsplans im Vorhaben "Kinderfreundliche Kommunen" statt.

An diesem haben die erste und die zweite Bürgermeisterin, Vertreter_innen der Stadtverwaltung, die Hortvertreterin, Vertreter_innen des Jugendbeirats, die Koordinatorin Frau Schmeidel, Sachverständige, Vertreter_innen des Vereins Kinderfreundliche Kommunen sowie die Pressevertreterin teilgenommen. Gemeinsam besprachen sie den Zwischenstand und die bisherige Umsetzung des Aktionsplans. Nach der Bestandsaufnahme folgten zwei Filme zu Beteiligungsprojekten von Kindern und Jugendlichen, welche in der Kommune verankert werden sollen. Die Jugendvertretung betonte hierbei, dass der Aktionsplan einen Meilenstein in Bezug auf Kinderfreundlichkeit in Garmisch-Partenkirchen darstellt. Auf Grundlage der bisherigen Erfahrungen und Erkenntnisse möchten sie an diesem weiterarbeiten. Abschließend wurde ein Arbeitsgespräch zu weiteren Maßnahmen, Schwerpunktsetzungen und zur kinderfreundlichen Perspektiventwicklung in der Kommune durchgeführt.

Die Halbzeitbilanz hat gezeigt, dass es Garmisch-Partenkirchen auch unter herausfordernden äußeren Bedingungen wie der Corona-Pandemie gelungen ist, Gremien zu sichern und damit die Kinder- und Jugendbeteiligung fortzuführen. Es besteht eine große Einigkeit und gemeinsame Motivation in der Kommune, die Kinder- und Jugendbeteiligung auf allen Ebenen weiterhin voranzutreiben.