Der Verein und seine Ziele

Der Verein Kinderfreundliche Kommunen e.V.

wurde am 14. Februar 2012 gegründet. Träger und Vertreter des Vereins sind das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. und das Deutsche Komitee für Unicef e.V.

Die Child friendly Cities Initiative (CFCI) und das Deutsche Komitee für Unicef setzen sich dafür ein, Kommunen weltweit und in Deutschland kinderfreundlicher zu gestalten. In Europa besteht bereits ein Netzwerk kinderfreundlicher Städte und Gemeinden in Spanien, Frankreich, Italien, in der Schweiz und anderen Staaten. Das Deutsche Kinderhilfswerk bringt eine langjährige Erfahrung in der Partizipation von Kindern und Jugendlichen in das Vorhaben ein. Die Förderung der Umsetzung der Kinderrechte und der Partizipation im Besonderen, sowie Maßnahmen gegen Kinderarmut sind Leitlinien der Organisation.

In der Vereinssatzung ist der allgemeine Zweck des Vereins festgehalten: bundesweit soll die UN-Kinderrechtskonvention lokal verankert werden. Die Rechte von Kindern, ihr besonderer Schutz, die Förderung und die Beteiligung von jungen Menschen soll damit gestärkt werden.