Gefördert vom

Bargteheide

In zentraler Lage zwischen Hamburg und Lübeck und mit Nähe zur Ostsee gelegen ist Bargteheide vor nunmehr 50 Jahren von der Gemeinde zur Stadt  geworden. Nach wie vor wächst die Stadt mit zurzeit ca. 17.000 Einwohner_innen und hat ein reges Vereinsleben. Eine gut ausgebaute Infrastruktur mit lebendiger Innenstadt ist ein Standortvorteil für Bildung, Kultur, Freizeit und Wirtschaft.

In 2019 gründete sich der erste Kinder- und Jugendbeirat der Stadt. Vorausgegangen waren erste kommunalpolitische Beteiligungsformate in den Schulen vor Ort zur Gestaltung der Stadt. Die Stadt setzt auf eine gut ausgebaute Bildungslandschaft und moderne Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche. Mit dem Jugendarbeitsteam der Stadt liegt ein großer Fokus auf schulischer und außerschulischer Pädagogik. Daran will die Stadt mit der Beteiligung am Programm „Kinderfreundliche Kommunen“ anschließen, um die weiteren Entwicklungspotentiale für die Jugend Bargteheides auszuschöpfen und um diese konsequent an den Entscheidungen zu beteiligen.


Bürgermeisterin

Birte Kruse-Gobrecht

Bürgermeisterin von Bargteheide

Stadt Bargteheide
Rathausstraße 24-26
22941 Bargteheide

„Das Programm 'Kinderfreundliche Kommune' ist eine tolle Chance zu zeigen, wie viel wir schon für Kinder und Jugendliche in Bargteheide zu bieten haben. Zugleich ist es eine wichtige Selbstverpflichtung, die jungen Generationen konsequent in Entscheidungen einzubinden und an der Gestaltung unserer lebendigen Stadt mitwirken zu lassen. Denn auch wir können noch besser werden, vor allem bei den Angeboten für Jugendliche.“

Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht


Ansprechperson

Claudia Selzener

Fachbereich Jugend
Schulsozialpädagogin der Stadt mit dem Arbeitsschwerpunkt Partizipation und Jugendbildung
04532 26 67 27