Rechter Teil

Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Und sollten Sie mich jetzt dennoch zu ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.

Statement des Oberbürgermeisters

Wolfgang Dietz

Wolfgang Dietz zum Vorhaben Kinderfreundliche Kommunen:

„Kinder brauchen ein Zuhause und ein Umfeld, in dem sie sich wohl fühlen und entfalten können. Wir wollen das auch zukünftig sicherstellen. Von der Teilnahme an dem Vorhaben "Kinderfreundliche Kommunen" wünsche ich mir Anregungen, um die Lebenssituation aller Kinder in unserer Stadt zu verbessern.

Für Weil am Rhein mündete im Herbst 2014 der Prozess des Dokumentierens und des Bewertens in die Verleihung des Siegels "Kinderfreundliche Kommunen". Der 27. November 2014 war somit für uns ein Etappenziel und zugleich ein Startpunkt. Sich am Erreichten erfreuen und konsequent weiter machen, das sollte für unsere Stadt das Leitmotto sein. Kinderfreundlichkeit beginnt in den Köpfen. Hier kann jeder im täglichen Miteinander seinen Beitrag leisten.

Nun beginnt in unserer Stadt die Phase, für die wir uns unter Beteiligung von Kindern und Jugendlichen vorgenommen haben, weitere Schritte zu einer noch kinderfreundlicheren Kommune zu gehen."


Wolfgang Dietz

Oberbürgermeister
Stadtverwaltung Weil am Rhein
Rathausplatz 1
79576 Weil am Rhein

Telefon: 07621 704-101 (Sekretariat)

www.weil-am-rhein.de