Rechter Teil

Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Und sollten Sie mich jetzt dennoch zu ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.

Kinder- und Jugendgremium

Jugendparlament Weil am Rhein

Die Jugendlichen der Stadt Weil am Rhein sollen sich über das Jugendparlament öffentlich engagieren und ihre Wünsche, Ideale, Kritik und Fragen in die kommunalpolitische Diskussion einbringen. Die nach demokratischen Grundsätzen gewählten Vertreter der Jugendlichen vertreten deren Interessen gegenüber Gemeinderat, Stadtverwaltung und Öffentlichkeit. Mit der Bildung des Jugendparlaments sollen die Jugendlichen in den demokratischen Willensbildungsprozess einbezogen werden und das politischeVerantwortungs bewusstsein gefördert werden.

Aufgabe des Jugendparlamentes ist es, in allen die Jugend betreffenden Angelegenheiten mitzuwirken. Dies gilt vor allem für Bildungs- , Sozial- und Umweltfragen, aber auch für alle anderen Themenbereiche. Das Jugendparlament ist beratend an der inhaltlichen Ausgestaltung des Etats der Stadtjugendpflege im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel beteiligt. Über laufende und geplante Maßnahmen und Aktivitäten der Stadtjugendpflege soll das Jugendparlament informiert werden. Das Jugendparlament kann eine Geschäftsstelle einrichten. (Quelle: Ziele und Aufgaben aus den Grundsätzen)

www.weil-am-rhein.de/Jugendparlament