Rechter Teil

Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Und sollten Sie mich jetzt dennoch zu ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.

Statement des Oberbürgermeisters

Joachim Wolbergs

Joachim Wolbergs zum Vorhaben "Kinderfreundliche Kommunen"

Oberbürgermeister Joachim Wolbergs nahm das Siegel „Kinderfreundliche Kommune“ mit Freude entgegen: „Kinder sind ein hohes Gut in einer Stadt. Dies hat die Stadt Regensburg schon vor vielen Jahren erkannt und es mir ein persönliches Anliegen, dass allen Kindern, Jugendlichen und Familien in Regensburg faire Chancen eröffnet werden. Kinderrechte dürfen nicht nur auf dem Papier stehen, sondern müssen gelebt werden. Deshalb haben wir uns für die Zukunft mit dem Aktionsplan noch mehr vorgenommen die Kinderrechte zu stärken.
Wir setzen alles daran, ihre Ausgangschancen gut zu gestalten, unabhängig von Abstammung und Milieu. Die Kinderrechte sollen zur Lebenswirklichkeit der Kinder und Jugendlichen in Regensburg werden.“

 

Joachim Wolbergs

Der Oberbürgermeister
Rathausplatz 1
93047 Regensburg

Telefon: 0941/507-1010
Telefax: 0941/507-1029

wolbergs.joachim[at]regensburg.de

www.regensburg.de