Kinder- und Jugendgremium

Jugendforen Wolfsburg

Als kind- und jugendgerechte Kommune legt die Stadt Wolfsburg einen wesentlichen Schwerpunkt auf den Ausbau der Kinder- und Jugendbeteiligung.

Zukünftig sollen die Meinungen von Kindern und Jugendlichen bei allen städtischen Planungen und Entwicklungen sowie Entscheidungen der Kommune einbezogen werden. In regelmäßigen stadtweiten bzw. sozialraumorientierten Jugendforen und -befragungen sollen Kinder und Jugendliche ihre Interessen und Anliegen zur Verbesserung ihres unmittelbaren Lebensumfelds einbringen können.

Dabei geht es insbesondere um die Gestaltung von Räumen, die ihren Bedürfnissen nach Freizeit, Spiel und Erholung gerecht werden. (Quelle: Kinder- und Jugendbüro Wolfsburg)

Kinderbeirat Wolfsburg

Der erste Kinderbeirat der Stadt Wolfsburg wurde von Oberbürgermeister Klaus Mohrs offiziell am 13. Oktober 2015 eröffnet. Die 30 Mitglieder im Alter von 8 bis 13 Jahren vertreten den Großteil der Wolfsburger Stadtteile.

Die Gründung des Kinderbeirates ist nicht nur die Umsetzung einer Maßnahme aus dem Aktionsplan „Kinderfreundliche Kommune“, sondern vor allem eine Möglichkeit für Kinder, sich in Wolfsburg direkt zu beteiligen. Die Mitglieder des Kinderbeirates können sich nicht nur aktiv für die Umsetzung der Kinderrechte in Wolfsburg einsetzen, sondern auch ihre Verbesserungen und Ideen vorstellen und umsetzen. Außerdem ist es wichtig, den Kindern einen Einblick in die kommunale Verwaltung und Politik zu ermöglichen, um Verwaltungsabläufe und politische Prozesse besser verstehen zu können.
(Quelle: Kinder- und Jugendbüro Wolfsburg)

www.wolfsburg.de/kjb