Aktuelles

November 2016

Jugendplenum 2016

Unter dem diesjährigen Motto "Mein Hanau" konnten Kinder und Jugendliche Meinungen, Vorschläge und Ideen im Rahmen eines Open Stage vorstellen. Um bei den verantwortlichen Gehör zu finden, werden die Kinder und Jugendlichen vom Jugendbildungswerk und vom Kinder- und Jugendbüro unterstützt. Außerdem wurden parallel zum Jugendplenum Umfragen an den Schulen durchgeführt.

Oktober 2016

Kinder kritisieren Ampelschaltung

In einer Umfrage des Kinder- und Jugendbüros haben sich die Kinder der Katholischen Kindertagesstätte Heilig Geist kritisch über die Ampelphasen einer naheliegenden Kreuzung geäußert. Klaus Jäger, Abteilungsleiter der Straßenverkehrsbehörde, und der Hanau Infrastruktur Service besuchten die Kinder, um eine Lösung zu finden. Die Ampelschaltung der Lamboystraße soll  überarbeitet werden. Außerdem werden die Kinder eine Holzfigur entwerfen, die Autofahrer daran erinnern soll, dass hier viele Kinder die Straße überqueren.

Juli 2016

Einweihung Bolzplatz

Für den Bolzplatz an der Grimmelshausenstraße hat das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Hanau Gruppen aus dem Stadtteilzentrum Hanau Süd/Ost befragt. Das konzept wurde gemeinsam mit den kindern entwickelt.

Mai 2016

Befragung von Kindern

Im Mai 2016 führte das Kinder- und Jugendbüro in Kooperation mit dem Nachbarschaftshaus Lamboypark, eine Befragung von Kindern zwischen 6 und 12 Jahren durch. Befragt wurde zum Thema Freizeit, Lieblingsaktivitäten, Spielplätze und was ihrer Meinung nach in Hanau noch fehlt oder verändert werden sollte.

Februar 2016

Kinder- und Jugendbüro unterstützt den Schlossumbau

Bei der Umgestaltung von Schloss Philippsruhe ist Partizipation von Kindern fester Bestandteil der Planungen. „Dem Projektteam ist es ein großes Anliegen, hier qualitativ hochwertige Angebote zu schaffen und gleichzeitig die Freude am Lernen und Entdecken nicht zu vergessen“, erläutert Dr. Katharina Bechler, Direktorin der Hanauer Museen.

Januar 2016

Kinder- und Jugendbüro

Die Stelle des Kinder- und Jugendbüros ist seit dem 1. Januar 2016 mit einer 25 Stundenstelle neu besetzt. Das Kinder- und Jugendbüro hat seinen Sitz an zentraler Stelle im Rathaus im Stadtladen.

Oktober 2015

Jugendplenum 2015

Im Rahmen des Hanauer Aktionsplanes bewarben sich 13 Schulklassen und Jugendgruppen mit Projekten zum Thema „Toleranz und Menschenrechte“ um einen von Oberbürgermeister Claus Kaminsky ausgeschriebenen Jugendpreis von 5.000 Euro, der auf dem Jugendplenum im Oktober 2015 von einer fünfköpfigen jugendlichen Jury an mehrere Ideen vergeben wurde.

April 2015

Hanauer Schülerinnen und Schüler kennen die Kinderrechte

In Hanau lernten Schülerinnen und Schüler ihre Rechte kennen. Die Projektvorstellung erfolgte im April 2015, der Projektbeginn nach den Sommerferien 2015 an den Schulen, vorher wurden Schulungen für Lehrer durchgeführt.

Kinder wirken bei Stadtplanung und Stadtentwicklung mit

Ein Konzept (Checkliste) für die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Hanauer Stadtplanung wurde vom Stadtplanungs- und Grünflächenamt entwickelt und freigegeben.

Juni 2014

Hanau ist die erste "Kinderfreundliche Kommune" Deutschlands

Am 04. Juni 2014 hat Oberbürgermeister Claus Kaminsky mit großer Freude die Auszeichnung "Kinderfreundliche Kommune" für die Stadt Hanau in Empfang genommen. Die sehr schöne und gelungene Siegelverleihung fand in der Familienakademie der Kathinka-Platzhoff-Stiftung in Hanau statt.

August 2012

Vereinbarung mit Hanau

Die Stadtverordneten haben auf ihrer Sitzung am 27. August 2012 die entsprechende Vorlage 09Präv/4832/2012 zur Teilnahme Hanaus am Vorhaben "Kinderfreundliche Kommunen" beschlossen. Kurz danach erfolgte am 30. August 2012 die Unterzeichnung der Vereinbarung mit dem Verein "Kinderfreundliche Kommunen" durch den Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Dr. Jürgen Heraeus, der in Hanau ansässige Vorsitzende von UNICEF-Deutschland, hatte dafür geworben, dass Hanau Pilotstadt wird.